Weiterbildungskonzept
 

Unser Weiterbildungskonzept an der Klinik für Allgemein- und

Viszeralchirurgie St. Josef-Hospital Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität

 

1.     Weiterbildungsberechtigungen

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Josef-Hospital Bochum verfügt über eine Weiterbildungsberechtigung für folgende Gebiete:

  Common Trunk 

Allgemeine Chirurgie

Viszeralchirurgie 

Proktologie  

24 Monate (volle WB-Berechtigung)

48 Monate (nach alter WB-Ordnung)

48 Monate (volle WB-Berechtigung)

12 Monate (volle WB-Berechtigung)

     
2.     Weiterbildungsinhalte
 

2.1. Common Trunk

 

Die Klinik besitzt die volle Weiterbildung für den Common Trunk. Sie erfolgt nach einem strukturierten Weiterbildungskonzept mit Rotationen in die Chirurgische Ambulanz, auf Chirurgische Stationen und die Operative Intensivstation. Die Weiterbildung auf der Operativen Intensivstation für den Common Trunk wird auch von chirurgischen Mitarbeiter/-innen von externen Kliniken (z. B. Katharinenhospital Unna, CA Prof. Dr. Mittelkötter) sehr gerne angenommen. Die Kosten für den jeweils 5-tägigen Intensiv- und Notarzt- sowie den Strahlenschutzkurs werden von der Klinik übernommen.

   

2.2. Allgemeine Chirurgie

Die Klinik besitzt die volle Weiterbildung für den Facharzt für Allgemeine Chirurgie. Das Weiterbildungskonzept beinhaltet die schrittweise Heranführung an offene und minimal-invasive Operationsverfahren. So z. B. erlernen die Weiterbildungsassistenten/-nnen im Rahmen großer viszeral-chirurgischer Eingriffe die chirurgische Anatomie und führen offene Cholecystektomien und Appendektomien durch. Darüber hinaus werden Kenntnisse in Anastomosentechniken (Magen, Dickdarm, Dünndarm, Gallengang, Pankreas) vermittelt. Vor Übertragung der in der offenen Chirurgie erworbenen Fähigkeiten auf minimal-invasive OP-Verfahren besteht die Möglichkeit in die Grundzüge der Laparoskopie an einem Simulator eingewiesen zu werden. Die chirurgischen Assistenten/-innen werden in 3 Clustergruppen eingeteilt, um sukzessive den für die Weiterbildung geforderten Operationskatalog zu erfüllen. Die Weiterbildungs-ziele werden in der regulären Weiterbildungszeit mit überdurchschnittlich hohen Eingriffszahlen erreicht.

 

2.3. Viszeralchirurgie

Die Klinik besitzt die volle Weiterbildung für den Facharzt für Viszeralchirurgie. Als Klinik der universitären Maximalversorgung (es wird das gesamte Fach bis auf Transplantationen vorgehalten) mit dem ausgewiesen Schwerpunkt Pankreaschirurgie mit Pankreaszentrum sowie den Schwerpunkten Minimal-invasive Chirurgie, Schilddrüsen- und endokrine Chirurgie, Coloproktologie mit zertifiziertem Darmzentrum, hepatobiliäre Chirurgie, Magen- und Ösophaguschirurgie und Operative Intensivmedizin bieten wir eine breit gefächerte und fundierte viszeral-chirurgische Weiterbildung an.

 

3.    Regelmäßige Klinik-interne Fortbildungen

Täglicher Morgen- und Nachmittag-Rapport mit Röntgen-/ Indikationsbesprechung

Tägliche Intensivstationsvisite

Wöchentliche Morbiditäts- und Letalitätskonferenz (Mona Lisa)

Wöchentliche Weiterbildung 1-stündig mit Früstück: jeden Mittwoch ab 07:00 Uhr-(mit internen und externen Referenten): 1. Mittwoch im Monat gemeinsam mit der anästhesiologischen Klinik und 4. Mittwoch im Monat Pathokonferenz mit den aktuellen interessanten Fällen gemeinsam mit Frau Prof. Dr. med. A. Tannapfel.

Wöchentliche „Interdisziplinäre Onkologische Konferenz“

Laparoskopie-Trainer (Skills Lab)

 

4.   Chirurgische Forschung

Als Chirurgische Klinik der Ruhr-Universität Bochum bieten wir Ihnen die Möglichkeit der klinischen und experimentellen Forschung mit der Möglickeit zum Erwerb des Doktor- und Professortitels.

 

5.    Evaluation

In der Evaluation der Weiterbildung in Deutschland (Befragung 2009) erhielt unsere Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie eine überdurchschnittliche positive Bewertung im Vergleich zu Kliniken auf Landes- und Bundesebene.  Die Hauptergebnisse sind nachfolgend wider gegeben. Die Einzelergebnisse können sie mit dem Link zum PDF-File aufrufen.

Für die gesamte Weiterbilungsevaluation als pdf klicken Sie bitte > hier
 
 

Eigene Weiterbildungsstätte St. Josef-Hospital Bochum

Vergleich Landesärztekammer Westfalen-Lippe

Vergleich Deutschland